Hotel search german hotel classification

ALLE 4-STERNE-HOTELS IN STUTTGART

Als Messestadt verfügt Stuttgart über das zehntgrößte Messegelände in Deutschland.

Neben einigen international bekannten Messen finden hier auch diverse kleinere Ausstellungen statt. Die Messe Stuttgart wird sowohl von Geschäftsreisenden als auch vom Privatmann frequentiert.
Nach einem anstrengenden Messetag erwartet Sie Ihr Vier-Sterne-Hotel in Stuttgart mit allen Annehmlichkeiten, die Sie von einem Haus dieser Kategorie erwarten können. Die entsprechenden Maßstäbe werden von der Deutschen Klassifizierung festgelegt und den angeschlossenen Häusern per Sterne-Auszeichnung bescheinigt.

Nachfolgende Übersicht gibt Ihnen Auskunft über Ihr 4-Sterne-Hotel in Stuttgart.

Finden Sie hier Ihr Hotel in Stuttgart mit 4 Sternen der Deutschen Hotelklassifizierung

WAS MACHT EIN 4-STERNE-HOTEL IN STUTTGART AUS?

Egal ob Sie aus geschäftlichen oder privaten Gründen in der Stadt sind, Stuttgart bietet für jeden Anlass und auch zu allen Jahreszeiten ein großes Repertoire an Zerstreuungen. Im Winter ist ab Ende November ein Besuch des überregional bekannten Weihnachtsmarktes, der sich durch die gesamte Innenstadt zieht, für viele Firmen und Privatreisende obligatorisch. Der Sommer hingegen gehört eher den Parks, Seen und Bädern aber auch den vielen Floh- und Trödelmärkten.
Egal wofür Sie sich entscheiden, Ihr Vier-Sterne-Hotel in Stuttgart überzeugt mit seiner qualitativ hochwertigen Ausstattung und dem erstklassigen Komfort. Dazu zählen sowohl der Bademantel als auch die Hausschuhe, die Ihnen für Ihren Aufenthalt vom Hotel zur Verfügung gestellt werden. Wichtige Kosmetikartikel und eine Minibar auf Ihrem Zimmer sind ebenso obligatorisch, wie der sechzehn Stunden zur Verfügung stehende Zimmerservice. Genießen Sie den Aufenthalt in Ihrem 4-Sterne-Hotel in Stuttgart.

Alle Kriterien eines 4-Sterne-Hotels finden Sie hier in der Übersicht.

Wussten Sie schon …

Was passiert eigentlich in Stuttgart, wenn eine Gans über Bahnhofsgleise spaziert? So manch einer würde denken: «Verjagen.» oder «Die geht schon wieder, wenn ein Zug kommt.» Weit gefehlt. In Stuttgart ruft man die Bundespolizei. Und da eine solche Bedrohung ernst genommen werden muss, muss auch mindestens eine zweite Streife zusätzlich an den Ort des Verbrechens.
Da auch Bundespolizisten nur Beamte sind, wurde die Gans zunächst ordnungsgemäß aufgefordert, die Gleise unverzüglich zu räumen. Erst als diese (also die Gans) massiven Widerstand (Ignoranz) leistete, schritten die Polizisten ein. Sicherheit geht vor – das wissen wir alle. Um unschuldiges Blutvergießen zu vermeiden, wurden gleich vier (4) Gleise gesperrt. Die Gans wurde eingekreist und konnte schlussendlich überwältigt werden. Da die deutsche Gerichtsbarkeit nicht auf Gänse eingestellt ist und auch die heutigen Zellen keine artgerechte Haltung mehr erlauben, wurde die Gans am Bärensee zurück in die Freiheit entlassen.
Übrigens – die Polizei wurde von einem Mitarbeiter der Deutschen Bahn gerufen. Schließlich weiß jeder, dass Gänse zu den kriminell vorbelasteten Tierarten zählen und Zivilisten zu äußerster Vorsicht gemahnt sind.
Reutlinger-Generalanzeiger (04.03.2019)

Find your Hotel


Hotelsearch