Hotel search german hotel classification

ALLE STERNE-HOTELS IN Münster

Lebenswerteste Stadt der Welt!
Fast wie das Schlaraffenland präsentiert sich Münster dem werten Besucher. Ob Sie von den Aaseeterrassen aus mit dem Solarboot zum Allwetterzoo Münster aufbrechen oder zu Fuß den St.-Paulus-Dom, die Lamberti Kirche und das Historische Rathaus am Prinzipalmarkt erkunden, hier gibt es so ziemlich alles, was das Touristenherz begehrt. 

Das gilt ebenso für die Sterne-Hotels in Münster. Genießen Sie den Komfort und die Ausstattung Ihrer Wahl-Unterkunft. Mit der Sterneauszeichnung durch die Deutsche Hotelklassifizierung können Sie sich sicher sein, dass Ihr Sterne-Hotel in Münster auch einhält, was es verspricht.

Erleben Sie unvergessliche Tage in Münster.

Finden Sie hier Ihr Hotel in Münster mit der Sterne-Auszeichnung der Deutschen Hotelklassifizierung

Ihr STERNE-Hotel in Münster

Münster ist bekannt als die Fahrradstadt Nr. 1, denn hier gibt fast doppelt so viel Fahrräder (Leezen) wie Einwohner. Radeln Sie auf der innerstädtischen Promenade, die die gesamte Altstadt Münsters umgibt und zum großen Teil auf den ehemaligen Wallanlagen der Stadt errichtet ist. Erkunden Sie die Stadt von Annette von Droste-Hülshoff, Deutschlands größter Dichterin, mit ihren Theatern, Galerien und dem Stadthafen, heute Ausgeh- und Kulturmeile Münsters.
Weder den Geschäftsreisenden noch den Kongress- oder Tagungsbesucher wird es in dieser schönen Stadt lange hinter geschlossenen Türen halten. Doch jeder muss irgendwann einmal schlafen und da bieten sich die Sterne-Hotels in Münster als ideale Lösung an. Genießen Sie nach einem angenehmen Tag das Ankommen und „Heimkommen“ in Ihrem Sterne-Hotel in Münster.
Fröhliches Radeln in Münster!

Wussten Sie schon …?

Vor noch nicht allzu langer Zeit gab es in Münster einen Dämmerungsschalter, über die Straßenbeleuchtung zentral an- und ausgeschaltet wurde. Vor dem Anschalten ertönte eine Hupe als Warnzeichen für den Stadtwerke-Pförtner. Auf einem großen Pult waren sechzig Lämpchen verteilt und des Pförtners Aufgabe war es zu kontrollieren, ob auch alle leuchteten.
Wenn eines der Lämpchen ausblieb, versuchte der Pförtner die Leuchten manuell per Knopfdruck ans Leuchten zu bringen. Erst wenn auch das nicht gelang, kamen die Detektive der Stadtwerke zum Zug.
Heute leuchten die Lampen im LED-Schein und die Suchfahrten haben dementsprechend abgenommen. Doch wird es immer eine „Schwachstelle“ geben: Die historischen Gaslaternen im Kreuzviertel.

Find your Hotel


Hotelsearch