Under the patronage of > HOTREC
Hotel search german hotel classification

ALLE 2-STERNE-HOTELS IN DÜSSELDORF

Kennen Sie eine Stadt, die immer hell und freundlich wirkt, auch wenn es grau und kalt ist?

Für uns ist dies eindeutig Düsseldorf. Und ob Sommer oder Winter, in Düsseldorf werden Sie sich schnell wie zu Hause fühlen – nur noch besser. Mit den U- und Straßenbahnen sind vollkommen unabhängig von Ihrem Auto und können die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens in aller Ruhe erkunden.

Gerade für den sparsamen Geldbeutel finden Sie sechs 2-Sterne-Hotels in Düsseldorf. Diese sind sowohl am Flughafen Düsseldorf, am Hauptbahnhof oder auch in der Altstadt gelegen. Dass all diese Zwei-Sterne-Hotels in Düsseldorf auch den Anforderungen eines solchen Sterne-Hotels entsprechen, dafür sorgen die Maßstäbe der Deutschen Hotelklassifizierung. Jedes der hier aufgeführten 2-Sterne-Hotels entspricht somit den gleichen Standards. So können Sie ganz beruhigt nach Ihren Präferenzen buchen, Sie werden auf jeden Fall zufrieden sein.

Nachfolgende Übersicht gibt Ihnen Auskunft über Ihr 2-Sterne-Hotel in Düsseldorf.

Finden Sie hier Ihr Hotel in Düsseldorf mit 2 Sternen der Deutschen Hotelklassifizierung

WAS MACHT EIN 2-STERNE-HOTEL IN DÜSSELDORF AUS?

Sie sind Fußball-Fan und sind nur für eine Nacht in Düsseldorf? Oder feiern Sie hier Ihren Junggesellenabschied? Es gibt viele gute Gründe, nach Düsseldorf zu kommen. Allein, zu zweit oder in der Gruppe, Düsseldorf wird Sie garantiert nicht enttäuschen.

Dies gilt auch für Ihr Zwei-Sterne-Hotel in Düsseldorf. Jedes Hotel bietet ein Frühstücksbuffet und einen Internetzugang auf dem Zimmer oder im öffentlichen Bereich. Auch ein Angebot von Hygieneartikeln hat Ihr 2-Sterne-Hotel für Sie im Vorrat. Eine herzliche Atmosphäre und ein funktionales Ambiente erwarten Sie in allen Zwei-Sterne-Hotels in Düsseldorf.

Alle Kriterien eines 2-Sterne-Hotels finden Sie hier in der Übersicht.

Wussten Sie schon …?

Um die Entstehung des Düsseldorfer Wahrzeichens gibt es viele Geschichten.

Welche gefällt Ihnen am besten?
- Im Jahre 1288 schlug der Düsseldorfer Graf Adolf in einem Erbfolgestreit den Kölner Erzbischof bei der Schlacht von Worringen und erhielt damit auch die Stadtrechte. Angeblich waren die Bürger davon so begeistert, dass sie auf die Straßen rannten und Räder schlugen.
- Bei einer Hochzeitsfahrt brach das Kutschenrad und ein Junge sprang aus der Menge hervor und umklammerte das Rad, bis die Hochzeitsgesellschaft ihr Ziel erreicht hatte.
- Um den Wechsel in das zwanzigste Jahrhundert war Düsseldorf ein besonderer Anziehungspunkt für die gut betuchten Reisenden. Einige pfiffige Kinder und Jugendliche erkannten, dass das Geld recht locker saß und schlugen zur Belustigung dieser Urlauber Räder.

Find your Hotel


Hotelsearch